Stad(t)tspaziergänge

Erinnerungen an Meißen: Sta(d)ttspaziergang an der Seite Ludwig Richters
1828. Ein Maler auf dem Weg durch seine Stadt. Vor einer lärmenden Kinderschar bleibt er stehen und verharrt für eine Weile auf den Stufen. Sein Blick füllt auf die Frauenkirche. Er zückt den Skizzenblock aus seiner Tasche.
2006. Mit Phantasie und seinen «Lebenserinnerungen eines deutschen Malers» bewegen wir uns auf den Wegen seiner Vergangenheit und machen unter anderem einen Abstecher in das kleine Museum zur Frühromantik im Torhaus.
Treffpunkt: Platz hinter der Meißner Frauenkirche

Sta(d)tt – Spaziergang: Mit Liebesleuten und Liebesgaben auf Liebespfaden, von Liebesleid und Eheglück
Sagen und Anekdoten sind überliefert von heimlicher, erlaubter oder auch verbotener Liebe.
Treffpunkt: Platz hinter der Meißner Frauenkirche

Meißner Weinprobierspaziergang
Meißner Wein ist in Sachsen bekannt. Aber wussten Sie schon, dass er auch mitten in der Stadt wächst? Vom Schauweinberg bis in Hof- und Kellerschänken führt dieser Spaziergang am frühen Abend. Doch Vorsicht, es kann spät werden! Stefan Köppl
Treffpunkt: Schauweinberg, Am Steinberg, Nahe Porzellanmanufaktur


Meißner Adventsspaziergang: Meißner Weihnacht, Adventsbräuche, Nascherei und Melodien

Treffpunkt: Platz hinter der Meißner Frauenkirche

Heiter (be)sinnlicher Sta(d)ttspaziergang zum Jahresausklang
Ein Gang durchs dämmrige, dezemberkalte Meißen, bei dem einem durchaus warm ums Herz werden kann bei Märchen, Musik und heißem Trank.
mit vielen Mitwirkenden.
Treffpunkt: Marktplatz unter dem Weihnachtsbaum

Betrieben mit WordPress und dem modifizierten Pool theme design von Borja Fernandez.
Rundum Supersache. Validieren von XHTML und CSS.^Top^